Inhalt-Meta-Navigation

Inhalt-Traceline

Inhalt-Mittlere-Spalte
  1. Was umfasst das Engagement des Mentors?
    • Als Mentor sollten Sie die Bereitschaft und das Interesse mitbringen, einen jungen Menschen, der am Anfang seiner beruflichen Laufbahn steht, für die Dauer von zwei Jahren auf seinem Weg zu begleiten. Dies beinhaltet die Beratung und Unterstützung in Berufs- oder Ausbildungsplanung des Stipendiaten, sowie regelmäßige Treffen. Als Mentor kommt Ihnen eine Vorbildfunktion für junge Menschen zu, die lernen wollen, sich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren.
  2. Welche Voraussetzungen muss ich als Mentor mitbringen?
    • Wir suchen Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte, denen es ein Anliegen ist, durch ihr Engagement einen aktiven Beitrag zu einer langfristig erfolgreichen Integrationsförderung in Deutschland zu leisten. Sie sollten einen erfolgreichen Werdegang im Bildungs- und Arbeitsmarkt gegangen sein, Erfahrungen in Führungspositionen gesammelt haben und über ein weitreichendes professionelles Netzwerk verfügen.
  3. Wie oft sollten sich Mentor und Mentee treffen?
    • Von Seiten der Stiftung gibt es keine feste Vorgabe, wie oft Sie sich mit Ihrem Mentee treffen sollten. Allerdings ist es empfehlenswert, regelmäßig in persönlichen Kontakt zu treten. Nur wenn Sie als Mentor informiert sind, was den beruflichen und persönlichen Werdegang Ihres Mentees angeht, kann das Mentoring auch den gewünschten Effekt haben.
  4. Wie schnell nach der Registrierung bekomme ich einen Mentee zugewiesen?
    • Sobald Sie sich als Mentor angemeldet haben, sind Sie bei uns zunächst registriert. Innerhalb der „Matching-Phase“ sind wir bemüht, für jeden Stipendiaten den passenden Mentor zu finden. Unser Wunsch ist es, dass erfolgreiche Beziehungen geknüpft werden, darum ist diese Phase besonders zeitintensiv. Sollten wir nicht gleich den passenden Mentee für Sie finden, bleiben Sie in unserem System für den neuen Stipendiatenjahrgang registriert.
  5. Muss ich dem Mentee ein Praktikum oder eine Stelle anbieten?
    • Dazu sind Sie nicht verpflichtet. Es ist aber wünschenswert, dass Sie Ihrem Mentee mit Hilfe Ihres Know-Hows und Ihres Netzwerks Türen für potenzielle berufliche Entwicklungsmöglichkeiten offen halten.
  6. Bekomme ich für mein Engagement Sonderurlaub?
    • Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern im Rahmen ihres sozialen Engagements Sonderurlaub an. Bitte wenden Sie sich hier an Ihren Arbeitgeber.
  7. Werden die Kosten, die mir im Rahmen meines Mentoren-Engagements entstehen (z.B. Bewirtung, Reisekosten, Verdienstausfall o.ä.), erstattet?
    • Die Deutschlandstiftung Integration kann diese anfallenden Kosten leider nicht übernehmen. 

Inhalt-Rechte-Spalte